Harry Potter Fan Clubs

Die Harry Potter Fans haben sich häufig zu Fanclubs und -gemeinschaften zusammen geschlossen. Ein Fanclub ist der HarryPotter FanClub, kurz HP-FC. Dieser Club existiert nun bereits seit 15 Jahren. Hier muss man zunächst eine Aufnahmeprüfung bestehen, um dem Club beitreten zu können.  Dabei müssen sich die Mitglieder an klar formulierte Regeln halten. Werden diese zu oft verletzt, erfolgt eine Verbannung.
Die Internetseite bietet ein großes Angebot an Spielen, Infos und einem Lexikon. Darüber hinaus erfolgt ein ständiger Wettkampf der einzelnen Harry Potter- Häuser, genau wie in Buch- und Filmvorlage.

Hier geht’s zur Homepage:

http://www.hp-fc.de/

Harry Potter Conventions

Es gibt viele verschiedene Harry Potter Conventions, die unterschiedliche Schwerpunkte haben. Etwa die Geekycon (http://www.geekycon.com/) oder die CONjuration (http://www.conjurationcon.com/).

Eine weitere Conventions ist die Infinitus 2010, die in Orlando stattfand. Folgendes wurde den Besuchern geboten:

  • stundenlange akademische Vorträge über die Kunst in den Büchern
  • Bühnenshows (Rockoper, die das letzte Kapitel von Deathly Hallows darstellt)
  • Wizard Rock Konzert – zahlreiche Bands, die die Harry Potter Inhalte musikalisch darstellen
  • Filmpremieren von erfolgreichen Fanfilmen
  • Kostümball
  • Raum, um andere ‘befreundete’ Fans aus dem Internet kennenzulernen und sich persönlich auszutauschen
  • Games: Quidditch, Zauberer Schach
  • Hallen voll mit Fankunst
  • Treffen mit beteiligten der Filme
  • Hauptattraktion der Convention: Eröffnung der Wizard World of Harry Potter in Orlando (Freizeitpark)

Game of Thrones – Conventions

 

“Convention ist wenn du dich in jeden- noch so vollen- Raum drängst- egal was die Security dazu sagt”

Neben dem Cosplay gibt es auch eine andere Möglichkeit, anderen Fans von Game of Thrones nahezukommen und sich auszutauschen. Eine Austausch besonderer Art kann bei dem Besuch einer Convention stattfinden. Es gibt verschiedene Sorten von Conventions, die sowohl von Fans organisiert werden können, als auch von dem Management der Serie selbst. Die Krönung der meisten Convention ist  das ” Meet and Greet” mit den Schauspielern der Serie. Hierbei können Fans viel Unbekanntes über die Serie in Erfahrung bringen und die Stars hautnah und persönlich erleben.  So kann ein Foto oder ein Autogramm zu einem einzigartigem  Erlebnis werden.

Der Conventionguide hilft die besonderen und besten Conventions aufzuspüren, damit du immer in der Lage bist, deinen Stars und Fan-Freunden zu folgen.

Ein Beispiel für eine Con von speziellem Ausmaß war die Titancon in Belfast vom 12-14 September.2014, die drei Tage lang ihren Fans Komfort, außergewöhnliche Workshops, Entertainment und ein leckeres Dinner bot. Workshops wie das Basteln von Schmuck der Dothraki und der Round Table, an dem mit den Stars diskutiert wurde, sind nur ein paar Beispiele von der großen Auswahlmöglichkeit im Programm. Ein Highlight war hier die Photosession mit den  Schauspielern Kerry Ingram (Shireen Baratheon), Eugene Simon (Lancel Lannister), Ian Beattie ( Ser Meryn Trant) und Aimee Richardson( Myrcella Baratheon).

 ” All proceeds from the photo session are to be donated to charity, to be split between Northern Ireland Children’s Hospice and Action Cancer Northern Ireland. We thank all of our guests for donating their time to allow us to raise money for these very worthy causes”

Wenn euer Interesse geweckt wurde, dann sichert euch so schnell es geht Tickets für die Conventions in diesem Jahr:

  • Bei der Ice and Fire Con ( ab 18 Jahren aufgrund der Trinkspiele)habt ihr die Möglichkeit ein Wochenende lang in eine beliebige Rolle zu schlüpfen, um  so eins zu werden mit den Geschichten und den Charakteren rund um Game of Thrones. Eine atemberaubende Kulisse, die das Hineinversetzen in die Rolle erleichtert, erwartet euch.

 

Also bewerbt euch schnell und viel Spass!

 

 

 

 

 

 

Game of Thrones – Fanfiction

 “No one gets to abuse the people of Westeros but me.”  George R. R. Martin

 

Der Begriff “Fanfiktion” bezeichnet Werke, die von den Fans eines bestimmten Originalwerks verfasst wurden. Bei dem Ursprungswerk kann es sich zum Beispiel um Filme, Bücher, Serien oder auch Computerspiele handeln.

Auf unzähligen Webseiten werden diese Geschichten gesammelt, geteilt und weiterverarbeitet. Das Glossar einer deutschen Fanfiktion-Seite reicht von “A” wie dem Story-Genre “Actionadventure” bis “W” wie “Whump”, einer Geschichte, in der einer (oder mehreren) der Personen etwas Schlimmes zustößt.

Diese Geschichten spielen mit den bereits bekannten Charakteren eines Originalwerks, lassen neue Personen und Schauplätze entstehen, verschmelzen verschiedene Welten miteinander und schaffen alternative Handlungsstränge.

BILD Fanfiktion.net

 

Allgemein ist diese Art von nicht kommerzieller Fanfiktion erlaubt, solange die entsprechenden Autoren einverstanden sind. Nicht selten unterstützt die Fangemeinschaft mit Fanfiction die Aufrechterhaltung des Bekanntheitsgrad eines Werks sogar.

Etwas anders stellt es sich bei GAME OF THRONES dar. Der Autor der Bücher George R. R. Martin, der aktuell am x. Band schreibt, zählt wohl zu den größten Gegnern der Fanfiction. Da er offiziell das Schreiben von Fanfiktion verboten hat, beruht alle existierende GoT-Fanfiktion – theoretisch – auf den HBO-Serie.

George R. R. Martin nimmt auch auf seinem Blog “Not A Blog” kein Wort vor den Mund, was seine Meinung zu Fanfiktion angeht. In einem Fernsehinterview sagt er bezüglich seinen Ansichten zu FF beruhend auf seinen Büchern:

“Not while I’m alive,. But eventually I will not be alive because Valar Morghulis – all men die. I don’t think my wife, if she survives me, will allow that either. But one thing that history has shown us is eventually these literary rights pass to grandchildren or collateral descendents, or people who didn’t actually know the writer and don’t care about his wishes. It’s just a cash cow to them. And then we get abominations to my mind like Scarlett, the Gone with the Wind sequel.”

(Quelle: http://badassdigest.com/2013/11/14/george-rr-martin-fuck-your-fan- fiction/)

 

 

VIDEO

http://www.smh.com.au/entertainment/books/george-rr-martin-hands-off-my-characters-20131108-2x6fb.html

Das Phänomen ‘Minecraft’ – Einleitung in den Blog

In diesem kleinen Blog zu Minecraft wird versucht sich dem Phänomen Minecraft zu nähern, den verschiedenen Arten und Weisen in der Minecraft von Spielern und Fans aufgegriffen und eigene Inhalte gestaltet werden. Die ‘open-word’, die in Minecraft zur Verfügung steht und die vielen Möglichkeiten der Nutzer inhaltlich mitzugestalten, lädt, wie kaum eine zweite Plattform dazu ein, die Spielumgebung mit eigenen Inhalten zu füllen und das wird von den Nuzern intensiv aufgenommen.

Minecraft: Fanfiction

Dieser Artikel enthält eine Vielzahl von Zahlen und Links zum Thema Fanfiction. Die Idee dahinter ist es, euch eine erste Auflistung minecraftrelevanter Fanfiction vorzustellen und in den nächsten Beiträgen anschließend die qualitative Analyse zu beginnen.

“FanFiction.net”

Englische Fanfiction-Geschichten von verschiedenen Autoren. Die “Fanfics” sind seriell nach Kapiteln angeordnet, zu denen je nach Beliebtheit der Geschichte nach und nach neue hinzugefügt werden.
etwa 6000 Fanfics

“MinecraftFanFictions.wikia.com”

Eine englische Minecraft-Wiki-Fanseite, die neben den “Fanstories” auch andere Fanangebote bietet, wie z.B. von Fans erstellte Bilder und Videos.
über 2000 Fanfics

“FanFiktion.de”

Eine kleine, deutsche Fanfic-Seite, auf der unter anderem auch Minecraft-Geschichten zu finden sind.
etwa 100 Fanfics

Game of Thrones – Cosplay

“Brace yourself – Cosplay is coming!”

Der japanische Verkleidungstrend “Cosplay” findet auch in Deutschland immer mehr Anhänger.                                                                     So verzeichnet die beliebte Webseite Animexx 196 Cosplayer mit 6577 Fotos zu Game of Thrones. Dabei ist festzustellen, dass es sich bei den beliebtesten Charakteren um Daenerys Targaryen (51 Fotos), Margaery Tyrell (23 Fotos) und Sansa Stark (12 Fotos) handelt.

Das weltweit große Interesse am Cosplay lässt sich auch an der Zahl der Kostüme, die man bei Ebay kaufen kann ableiten. Dort findet man allein im deutschen Raum116 Artikel, weltweit sind es über 300 Artikel.

Unter Cosplayern hat sich Facebook als zentrale Organisationshilfe entwickelt. Hier werden Tipps und Tricks zur Herstellung eigener Kostüme ausgetauscht, Fotos präsentiert und Treffen organisiert. Besonders was die Vernetzung der einzelnen Fans angeht, stellen Facebook-Gruppen wie “Game of Thrones Costuming” mit über 5.400 Mitgliedern einen wichtigen Faktor dar.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=5c30ab-1430224054.jpg

Links: Natalie Dormer als Margaery Tyrell in Game of Thrones – Rechts: Cosplay von Santatory